Eigenblutbehandlung bei Manuel Neuer nicht mit EOT®II von ORTHOGEN verwechseln

„Neuer: Therapie mit Eigenblut-Spritzen! Bis zur WM ist er wieder fit.“ Seit die Bild-Zeitung am 14. Februar mit dieser Überschrift auf der Titelseite vermeldete, dass die Heilung von Manuel Neuers Mittelfußknochenbruch so rasch voranschreite, dass er zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 wieder im Tor stehen könne, ist das Stichwort „Eigenblut“ wieder in aller Munde.

 

>>> weitere Informationen zum Thema Eigenblutbehandlung und EOT®II


 Triathlet nach Einsatz von EOT®II wieder auf Touren. Leistungssportler Jörg Sittig erzählt seinen Weg. Der Puls bestimmt seine Grenze und nicht der Schmerz

>>> EOT®II-Medizinprodukt ermöglicht Triathlet den Wiedereinstieg


Begeisterter Hobbysportler kann ohne Medikamente wieder Sport treiben

Auf Medikamente kann Rolf Stojic beim Sport in Zukunft endlich verzichten. Wie sieht es mit Tennisspielen aus? Große Erleichterung: keinerlei Schmerzen.

>>> EOT®II-Medizinprodukt – Rolf Stojic geht schmerzfrei durch den Alltag


Fünf Millionen Menschen leiden an Arthrose

An der Arthrose der Gelenke leiden etwa fünf Millionen Menschen in Deutschland. Aufgrund der Häufigkeit und oft unbefriedigenden Behandlungsergebnisse ist der Bedarf an sicheren und wirksamen orthopädischen Behandlungsmethoden sehr hoch. Unter dem Druck der jährlich zunehmenden Anzahl von Gelenk-Operationen bei Arthrose (sogenannte Totale Endoprothese oder kurz TEP) sowie anderer chirurgischer Eingriffe wie der Arthroskopie und der daraus resultierenden Kostenlast für das Gesundheitssystem in Deutschland besteht ein enormer Bedarf für die Ausweitung sowohl bestehender als auch neuer konservativer Behandlungsmethoden.

Das heißt, medizinische Maßnahmen zum Erhalt des Kniegelenks ohne den Bedarf eines operativen Eingriffs. Hier setzt die ORTHOGEN Lab Services GmbH an. Die Anwendung der EOT®II-Spritze erfolgt im Rahmen einer nicht-operativen Behandlung bei Arthrose und Gelenkbeschwerden. Mit einem patentierten Verfahren wird durch den behandelnden Arzt im Labor mit der EOT®II-Spritze das Patientenblut aufbereitet und für die Therapie vorbereitet.


News

    • Der Rücken – die stützende Säule unseres Körpers

      Orthogen Lab Services berichtet im Rahmen der Serie über die Funktionalitäten des menschlichen Körpers über die Belastbarkeit des Rückens. Rückenschmerzen sind ein Phänomen unserer westlichen Gesellschaft. Langes Sitzen ist Gift für unseren Körper. Mögliche Folgen: Abnutzung der Bandscheiben und Arthrose der Wirbel.
      mehr

      • Beeindruckende Erfolgsberichte zum Einsatz des EOT®II-Systems bei Meniskusschäden und Sportverletzungen
        auf der Jahreskonferenz der internationalen Partner von Orthogen

        Das EOT®II-System von Orthogen ist bislang in Europa, Asien und Australien erhältlich. Vor Ort ermöglichen dies ausgewählte internationale Partner. Auf der alljährlichen Konferenz der Orthogen-Partner trafen sich jetzt Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus zwölf Ländern und drei Kontinenten in Düsseldorf, um sich über die neuesten Entwicklungen auszutauschen.
        mehr

        • Spiegel Online: „Mitunter unnötige Eingriffe“

          In Deutschland finden zu häufig Operationen statt; diese Erkenntnis setzt sich immer mehr durch.
          mehr

          • OP-Vermeidung in 83 % der Fälle bei Meniskus-Verletzungen

            Neue publizierte Studiendaten zeigen die Stärke konservativer Methoden bei der Behandlung von Meniskus-Verletzungen.
            mehr

            • Spanische Konferenz zur Anwendung des EOT®II-Systems

              Am 17.11.2017 trafen sich in Madrid mehr als 70 Ärzte und Sportmediziner aus ganz Spanien zu einer eintägigen Konferenz.
              mehr

              • Finger – die wichtigsten Begleiter unseres Alltags

                Egal, was wir in unserem Alltag tun – ob Schuhe zubinden, ein Hemd zuknöpfen, einen Einkaufszettel schreiben oder eine E-Mail verfassen – nichts ist so wichtig dabei wie der Gebrauch unserer Finger. Sie ermöglichen uns wichtige Funktionen wie das Greifen, Festhalten und Fühlen. Darüber hinaus ...
                mehr