Klinische Studie zeigt Erfolge bei der Behandlung von Meniskusverletzungen mit dem EOT®II-System

Aktuelle Veröffentlichung in internationalem Fachjournal für Sportmedizin

Vor kurzem wurden im Fachmagazin Sports Medicine International Open die Ergebnisse einer klinischen Studie zur Anwendung des EOT®II-Systems bei der Behandlung von Meniskusverletzungen veröffentlicht (Strümper R (2017). Sports Medicine International Open 2017; 1: E200–E205). In diesem Fachjournal veröffentlichen Wissenschaftler neue biomedizinische Erkenntnisse aus angewandter Forschung und Grundlagenforschung in den Bereichen Sportmedizin und Sportwissenschaft.

In der Studie wurde das EOT®II-System bei fast 50 Patienten mit schmerzenden Meniskusverletzungen eingesetzt. Ein halbes Jahr später wurden die Patienten erneut nach ihren Beschwerden befragt und sorgfältig untersucht, auch im MRT. Die Ergebnisse waren überzeugend: Bei 83 % der Patienten konnte eine Operation in dieser Zeit vermieden werden und etwa die Hälfte der Patienten war komplett schmerzfrei und wieder voll funktionstüchtig. Die Verbesserungen bei den Kniebeschwerden ließen sich auch in den MRT-Untersuchungen des Meniskus unabhängig bestätigen.

Diese Ergebnisse kommen zur richtigen Zeit: Fachleute melden immer mehr Zweifel an der Eignung von Meniskusoperationen für bestimmte Patientengruppen an. Eine Behandlung schmerzhafter Meniskusverletzungen unter Einsatz des EOT®II-Systems könnte für viele Patienten eine geeignete Alternative sein.

Abbildung nach Daten aus: Strümper R (2017). Sports Medicine International Open 2017; 1: E200–E205.